Lebst du schon? Warum es so wichtig ist, JETZT deine Lebensaufgabe zu leben

Wir leben in dramatischen Zeiten, so scheint es. Nichts mehr scheint irgendwie vorhersehbar zu sein.  Bisherige Selbstverständlichkeiten sind plötzlich keineswegs mehr selbstverständlich. Bisher Gültiges verliert seine Gültigkeit. Das Alte, das Bekannte, das Vertraute geht, und wir müssen es ziehen lassen, müssen es loslassen, während das Neue noch nicht da ist.

Blatt
Foto: Pixabay – freie kommerzielle Nutzung

Wie wird unsere Welt, wie wird unser Leben in einem Jahr aussehen, in fünf Jahren, in zehn Jahren? Darauf gibt es keine Antworten. Das macht Angst, obwohl wir eigentlich vertrauen sollten. UNS SELBST VERTRAUEN. Nur dort finden wir wirkliches Vertrauen. Doch viele Menschen suchen noch immer ihren Halt und ihr Heil irgendwo da „draußen“ – zum Beispiel bei der Politik, die es mal wieder richten soll und nicht kann. Darin lässt sich enorm viel Energie investieren. „Gebt uns Vertrauen! Gebt uns endlich Sicherheit!  Gebt uns unsere alte Komfortzone zurück!“ Und so klingen die Rufe immer lauter, und dafür wird angeklagt, denunziert, demonstriert und  idealisiert – die Straßen, die Stammtische, die sozialen Netzwerke sind voll davon. Voll von den Ängsten und dem Hass all jener Menschen, die ihre inneren Kriege ins Außen projizieren – die im Außen Heilung suchen für all das, was doch nur im Inneren geheilt werden kann.

Foto: pixabay – lizenzfreie, kommerzielle Nutzung

Daher ist es auch kein Zufall, dass gerade jetzt das „Außen“ extremer wird – Terrorismus, Intoleranz, Rassismus, aber auch Politiker, männlich, von Ego und Macht besessen, trumpfen gerade in einer  weltweiten Demonstration vermeintlicher Stärke auf. Auch davor müssen wir keine Angst haben. Es ist das letzte Aufbäumen eines Verhaltensmusters der Schwäche, welches in Zukunft kein Mensch auf diesem Planeten mehr brauchen wird. Geben wir ihm daher nicht unsere kostbare Energie, denn die brauchen wir für uns selbst, und für die gute Nachricht: Ja, die Welt wird weiblicher, menschlicher, solidarischer, kooperativer, liebevoller werden. Vermutlich braucht es dieses letzte Aufbäumen testosterongesteuerter Ego-Dominanz, bevor dieser endgültig die Luft ausgeht.

Skeptiker könnten einwenden, dass das nicht grundsätzlich neu ist. Historisch betrachtet gab es schon wesentlich dunklere Zeiten, und die Weltgeschichte kannte immer schon Phasen der Unsicherheit und Phasen der Stabilität – beides bedingte einander. Eine Tatsache, die wir alle auch aus unserem eigenen Leben kennen. Dennoch gibt es einen Unterschied, der mir Hoffnung macht.

no
Foto: pixabay – lizenzfreie kommerzielle Nutzung

Was wirklich grundlegend neu ist, ist die wachsende Anzahl an Menschen, die die alten Spiele aus Macht und Ohnmacht nicht mehr mitspielen. Die erkannt haben, dass es kein „Außen“ gibt, sondern dass die Verantwortung für alles, was in unserem Leben geschieht, bei uns selbst liegt. Und wer einmal damit angefangen hat, sich selbst und niemanden sonst als Schöpfer des eigenen Lebens zu begreifen, kehrt nicht mehr in die alte Denkweise zurück. Nie mehr. Sondern lebt als Vorbild für andere. Genau das passiert gerade überall auf der Welt.

Die Anzahl der Menschen, die die wesentlichste Erkenntnis des Lebens erkannt haben, wächst langsam, aber kontinuierlich an.  Irgendwann wird eine kritische Masse erreicht sein wird. Und dann passiert etwas Neues: Heilung geschieht. Einfach so. Denn die Heilung für uns selbst und unseren Planeten, das sind wir selbst.

Foto:pixabay – freie kommerzielle Nutzung

Wir alle sind die Zukunft, wir sind das Neue in der Welt. Jeder Mensch ist mit ganz viel Einzigartigkeit, ganz viel Talent, ganz viel Potenzial ausgestattet, und wir alle haben eine wunderbare Aufgabe: genau dieses Potenzial einzusetzen. Auch gegen unseren rationalen Verstand, der uns zuweilen einflüstert, dass das alles nicht funktionieren wird, dass wir scheitern können, dass wir finanzielle Sicherheit brauchen, dass wir doch nicht so einfach nur unser „Ding“ machen können. DOCH. WIR KÖNNEN. WIR MÜSSEN ES SOGAR.

Die Welt braucht dich und deine Talente. Die Antwort ist nicht da draußen zu suchen. Die Antwort ist in dir. Steh auf. Lauf los. Lass alles los, was dir nicht mehr dient. Die Zeit der faulen Kompromisse ist  vorbei. Denn was gestern irgendwie funktioniert hat, wird morgen immer weniger funktionieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.